Die TAFEL in Bergisch Gladbach bleibt (nur) dort...

Nach Aussage der Organisatoren der Tafel Bergisch Gladbach und der Integrationsbeauftragten der Gemeinde Odenthal, Frau Kruse, ist es trotz intensiver Bemühungen leider nicht gelungen, eine ausreichende Anzahl an ehrenamtlichen Helfern zu finden, um eine Ausgabestelle der Tafel in Odenthal auf die Beine zu stellen. Die bedüftigen Menschen aus Odenthal werden also weiterhin in Bergisch Gladbach versorgt.

 

Natürlich ist es jederzeit möglich und gewünscht, die Tafel in Bergisch Gladbach tatkräftig zu unterstützen. Bei Interesse können Sie sich gerne direkt mit der Tafel Bergisch Gladbach in Verbindung setzen: Telefon: 02202 9572040; Homepage: www.bergisch-gladbacher-tafel.de. Sehr zu empfehlen ist es, einen Schnuppertag bei der TAFEL in Bergisch Gladbach wahrzunehmen. Der nächste Termin ist der 30.11. um 18.30 Uhr und 07.12. um 10 Uhr, jeweils in der Kalkstr. 43 in Bergisch Gladbach, wo auch das Lager der dortigen Tafel ist.

 

Wenn Ihr Engagement in Odenthal verortet sein soll, bitten wir als EAB um Kontaktaufnahme. Wir suchen immer wieder Unterstützung in verschiedenen Bereichen und können Sie Ihren Wünschen und Stärken entsprechend einsetzen.

 

Allen Interessenten und potentiellen Unterstützern, die die Informationsveranstaltung am 13.10.2016 besucht haben, ein herzliches DANKE!

_______________________________________________________________

"STUNDENWEISE" Unterstützung gesucht!

Hinter  „STUNDENWEISE“  steht  die  Vermittlung  von  Entlastungshilfen
und  eine  Informationsstelle  für  Demenz.  Das  Herzstück  ist  die  Vermittlung
von ehrenamtlichen Helfern,  die STUNDENWEISE pflegende Angehörige zu
Hause  unterstützen.  Die  Angehörigen  werden  durch  diese  Hilfen  entlastet
und können die „freie Zeit“ für sich nutzen.
Ein  Baustein  des  Caritasprojektes  STUNDENWEISE  sind  die  „Bojen“.  Das
sind Betreuungsgruppen mit dem Ziel die Selbsthilfe von Familien zu stärken
und Angehörige bei Ihren Betreuungsaufgaben zu unterstützen.
Die Caritas RheinBerg möchte weitere Entlastungshilfen anbieten  und sucht
neue  Helferinnen  und  Helfer,  die  einen  Teil  ihrer  freien  Zeit  zur  Verfügung
stellen. 

Je  nach  Interesse  begleiten  die  Helfer  Demenzkranke  zu  Betreuungsgruppen  oder besuchen sie zu Hause. Sie lesen vor, erzählen  oder ermöglichen mit einem Spaziergang den Unruhezustand abzubauen.
Alle,  die  sich  bei  STUNDENWEISE  engagieren,  erhalten  eine  gründliche
Ausbildung und Begleitung, sowie eine Aufwandsentschädigung.
Informationen gibt es bei der Caritas RheinBerg:; Projekt STUNDENWEISE; Frau Andrea Knop unter Telefon: 02202-9779010

_______________________________________________________________

Für die Ehrenamtskarteninhaber fand am 10.08.2016 der zweite "Dankeschön-Termin" statt - und es hat wirklich Spaß gemacht!

Am vergangenen Donnerstag fand bereits der zweite Dankeschön-Termin für die Ehrenamtskarteninhaber statt. Pünktlich zum Beginn um 17 Uhr änderte sich der bergische Sommer und die Sonne kam heraus. Rund 30 Personen erfuhren in einer sehr kurzweiligen Führung allerlei Neues über Altenberg und den Dom; in gewohnt fachkundiger und kurzweiliger Manier führte David Bosbach die Gruppe um den Dom herum und erzählte unter anderem von mittelalterlichen Franchise-Systemen und Schimmelpilzen am West-Fenster des Domes.

Anschliessend verwöhnte uns Markus Wisskirchen mit Pillekuchen. Ihm als Sponsor für das Essen und Frau Ciliax-Kindling, Inhaberin der Barbara-Apotheke in Blecher als Sponsorin für die Getränke, dankte Herr Bürgermeister Lennerts ebenso wie den "Intensiv-Tätern" in Sachen Ehrenamt.  

  _____________________________________________________________

Tag des offenen Odenthals... auch für uns ein Erfolg!

Am 03.07.2016 fand "downtown Odenthal" der Tag des offenen Odenthals statt; hier präsentierten sich Gemeindeverwaltung, Vereine, Initiativen und Gewerbetreibende in einer bunten und lebhaften Mischung.

 

Auch wir waren mit einem Stand vertreten und konnten viele Fragen zur Ehrenamtsbörse und Ehrenamtskarte beantworten.

 

Die in dem Nähcafé hergestellten Taschen fanden viele Abnehmer - und ganz besonders viel Anklang fand das Fingerfood, das die Flüchtlingsfrauen selbst zubereitet hatten. So konnten wir einen staatlichen Betrag erzeilen, der nun für die Arbeit mit Flüchtlingen hier in Odenthal eingesetzt wird. _____________________________________________________________

Unser Nähcafé für unsere neuen Nachbarinnen ist weiterhin gut besucht! Und zum Nähen braucht man Stoffe, worum wir hiermit bitten....

Seit Dezember 2015 existiert nun - auf Initiative eines Odenthaler Ehepaares gegründet - ein Nähcafé.

Hier treffen sich jeden Freitag (nicht in den Ferien) mehrere Syrerinnen, Iranerinnen udn Afghaninnen mit persönlicher Unterstützung, auch Frau Heike Lennerts und nähen, was das Zeug hält und die Maschinen hergeben. Für die Kinderbetreuung ist grundsätzlich gesorgt.

Das Nähcafé findet im Gymnasium, im Hauptgebäude überhalb der Schulbücherei. Sie können uns hierbei auch gerne persönlich unterstützen, denn dies dauerhaft einmal pro Woche zu veranstalten, erfordert einen hohen zeitlichen Aufwand!

Für den Tag des "Offenen Odenthals" am 03.07.2016 hat nun ein echtes Wettnähen begonnen. Für diesen Tag sollen allerlei Dinge selbst hergestellt und dann verkauft werden.

 

Wir benötigen Stoffe und alles, was dazu gehört. Reißverschlüsse, Futterstoffe in blau und grau und braun. Leichte Baumwollstoffe für Blusen und andere Oberteile. Gummizüge in verschiedenen Breiten. Wenn Sie hier mit Sach- oder auch Geldspenden unterstützen wollen, dann schicken Sie uns bitte eine Mail an ehrenamtsboerse@odenthal.de. Wir kümmern uns dann weiter. Und bedanken uns vorab für Ihre Hilfe!

_______________________________________________________________

Flüchtlinge in Odenthal: Wir benötigen dringend Kleiderspenden (vor allem Babyausstattung und sommerliche Bekleidung), laufende Unterstützung für die Kleiderkammer in der Künstlerscheune, Fernseher, Schulrucksäcke, Kindersitze; Lehrer und Dolmetscher!

An dieser Stelle werden wir von nun an regelmäßig über die Aktivitäten der Gemeinde in Sachen "Flüchtlingshilfe" berichten - und auch versuchen, die Fragen, die uns regelmässig erreichen im Sinne von "wie kann ich helfen" grob zu beantworten. Bitte haben Sie Verständnis, dass nicht immer alles ganz aktuell sein kann: zum einen ist die Situation sehr dynamisch, zum anderen sind auch wir nur ehrenamtlich "unterwegs".   

 

Viele von Ihnen haben den Aufruf der Gemeinde erhalten, sich dort zu melden, wenn Wohnraum benötigt wird. Das ist - so wird ja auch über die Medien berichtet - das zentrale Problem der aktuellen Situation. In Odenthal dient nun die u.a. Turnhalle im Schulzentrum als Flüchtlingsherberge. Es ist jedem einleuchtend, dass das eine wahrlich nicht optimale Sitaution ist! Wenn Sie über Wohnraum verfügen, melden Sie sich bittet bei Herrn Mager in der Gemeindeverwaltung, Telefon 02202-710 166.

 

Aktuell leben in Odenthal etwas über 300 Flüchtlinge. Davon sind rund 60 Kinder, zum weitaus größten Teil im Grundschulalter. Für die Kinder besteht Schulpflicht. Zur Zeit besteht hier aber kein direkter Handlungsbedarf; allerdings werden für drei Jungen und ein Mädchen gut erhaltene Schulrucksäcke gesucht. Wenn dann noch ein Schlamper- oder Federmäppchen mit Stiften dabei sein könnte, wäre das eine tolle Sache!

 

Woran es dringend fehlt, ist Erwachsenenunterricht in Deutsch. Die Deutschkurse finden zu festen Zeiten statt,  es werden hierfür Lehrer benötigt. Pädagogische Vorbildung ist sehr wünschenswert, (ehemalige) Deutschlehrer wären ein Geschenk des Himmels! Unterrichtsmaterialien werden gestellt (und sind vorhanden). Wir beherbergen in Odenthal einige Analphabeten; noch reichen unsere Kapazitäten hierfür aus. Trotzdem ist absehbar, dass auch in diesem "Intensiv-Bereich" Unterstützung erforderlich sein wird.

 

Händeringend gesucht werden Dolmetscher. Vor allem für Arabisch, Farsi und Urdu. Aber auch Albanisch wird immer wieder benötigt, Wenn Sie in diesen Sprachen unterstützen können, ist das einfach großartig! Aber auch Unterstützung frü die einfache Alphatesierung ist gefragt. Hierzu können Sie sich gerne direkt an die Gemeinde Odenthal wenden.  

 

Die Gemeindeverwaltung hat in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz eine weitere Kleiderkammer eröffnet, die sich in den Räume der Künstlerscheune in Odenthal (am Hexenbrunnen) befindet. Nunmehr kooperieren das DRK und die Caritas in Sachen "Kleiderkammer", sodaß die alte Kleiderkammer im Keller des Bürgerbüros aufgelöst werden konnte.

Die aktuellen Öffnungszeiten sind:

Montag 09.30 – 11.30 Uhr

Donnerstag 15.30 – 17.30 Uhr

Freitag 09.30 – 11.30 Uhr

Samstag 11.00 – 14.00 Uhr

Für die laufende Unterstützung zur Ausgabe und Annahme der Kleiderspenden sucht das DRK noch Hilfe: Unter der Telefon-Nummer  02174 - 45 55 oder bei Herrn Graeter vom DRK direkt, 0157- 37931131. Dorthin können Sie auch eine Mail schicken: h.graeter@t-online.de. .

 

Leider hat sich die Qualität der Kleiderspenden in den letzten Wochen erheblich verschlechtert. Die Spenden sollten die Würde des Empfängers wahren!

 

Außerdem werden immer wieder Fernseher gebraucht, diese müssen natürlich funktionsfähig sein! Bitte hierzu bei Frau Brandt melden 0151 58020785.

 

Fahrräder werden immer wieder gebraucht, stellen sie doch in unserem ländlichen Raum häufig die einzige Möglichkeit einer individuellen Mobilität dar. Die Fahrräder werden vor ihrer Weitergabe an Flüchtlinge technisch überholt und dann gegen Pfand und Zwangserwerb eines Schlosses nach Bedarf übergeben. Wenn Sie Fahrräder abgeben möchten, können Sie sich gerne bei Familie Brandt melden unter booklet52@gmx.de. Die Familie freut sich auch, wenn Sie Zeit und Lust haben, bei der Überholung der Fahrräder zu unterstützen - das passiert übrigens auch häufig mit anderen Flüchtlingen zusammen!

Ganz wichtig sind auch Kindersitze, sowohl für das Fahrrad als auch für's Auto: viele Ehrenamtliche benötigen Kindersitze, wennn die Kinder mal zum Arzt gefahren werden müssen.

 

Möbel, Herde, Mikrowellen etc. werden nur bei konkretem Bedarf abgerufen. Hierum kümmert sich, wie um die persönliche Betreuung der Flüchtlinge, vor allem der AK Asyl. Näheres hierzu finden Sie hier, auf unserer Homepage.

 

Ein ganz wesentlicher Baustein ist die Integration der Menschen, die hier angekommen sind. Erste Schritte hierzu sind das gegenseitige Kennenlernen - das gelingt besonders gut in geselliger Atmosphäre. Hierzu gibt es in Odenthal wöchentlich zwei feste Veranstaltungen: die Teestube im Martin-Luther-Haus am Dienstag und donnerstags im Pfarrheim (Gebäude der katholischen Bücherei) von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr ein Spieleabend. Bitte bringen Sie hierzu intuitiv verständliche Spiele wie Mensch-Ärgere-Dich-Nicht oder Memory mit, da es die Sprachbarriere zu überwinden gilt!

Weitergehende Angebote sind in Überlegung; aber wenn Sie weitere Ideen oder Intiative haben (wie z.B. Kochabende), dann freuen wir uns sehr über Ihre Rückmeldung!

 

Die Gemeinde Odenthal berichtet auf ihrer Homepage laufend auch über die aktuellen Dinge.

 ___________________________________________________________________

Waffelbacken am 09.01.2016 für Flüchtlinge - Gelegenheit zu einem herzlichen Austausch

Am 09.01.2015 fand mit tatkräftigster Unterstützung der Cafeteria des Odenthaler Gymnasiums ein Waffelbacken statt. Einige Gemeindemitarbeiterinnen sowie wir von der Ehrenamtsbörse haben für rund 40 bis 60 Personen, die an verschiednenen Stellen in unserer Gemeinde untergebracht sind, "Waffeln satt" gebacken. Bei Tee und Gebäck haben alle Beteiligten den Austausch genossen; insbesondere für die Familien war es eine gute Gelegenheit, die Kinder unter allgemeiner, lockerer Aufischt bei gutem Wetter toben zu lassen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten - und vor allem an das Team des GO! 

 ___________________________________________________________________

Seit September 2015 haben wir eine feste Sprechstunde!

Ab Anfang September werden wir für Sie mit einer festen Sprechstunde da sein: Sie treffen uns an jedem ersten Mittwoch zwischen 17 und 18 Uhr im Trauzimmer (Rathaus, Altenberger-Dom-Str. 31, Erdgeschoss links). Der nächsteTermin ist der 07.12.2016.

Dort können Sie Ihre Vorstellungen und Anregungen und Wünsche von Angesicht zu Angesicht mit uns besprechen.

Wir freuen uns auf Sie! Natürlich erleichtern Sie uns die Arbeit, wenn Sie sich vorher kurz anmelden. Aber es geht auch ohne Anmeldung! 

___________________________________________________________________

Das Land NRW bietet für die Inhaber der Ehrenamtskarte aktuell...

Die DEVK gewährt den Inhaberinnen und Inhabern der Ehrenamtskarte NRW eine Vergünstigung im Versicherungsschutz für die Bereiche Kfz-, Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Rechtsschutzversicherung. Detaillierte Informationen und Abschlussmöglichkeiten sind aufgeführt unter www.devk.de/ehrenamtskarte

 

Deutsche Oper am Rhein

Die Deutsche Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg für Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte NRW ein spezielles Oper-Abonnement zum Vorzugspreis eingerichtet.  Zweimal im Jahr bietet sie allen Ehrenamtskarteninhaber/innen zum exklusiven Sonderpreis eine Zusammenstellung von drei Vorstellungen –zweimal Oper und einmal Ballett– jeweils für das Opernhaus Düsseldorf und das Theater Duisburg (Infos des Veranstalters unter www.operamrhein.de).

 

Mini-Kreuzfahrten

erfreulicherweise hat sich auch das Unternehmen DFDS GmbH bereit erklärt, im Rahmen des Projektes „Ehrenamtskarte NRW“ eine Vergünstigung anzubieten.

 

Die DFDS GmbH beteiligt sich am Projekt und bietet eine Sondervergünstigung im Rahmen von Minikreuzfahrten nach England für zwei Personen im Reisezeitraum Oktober bis März in Höhe von 50 % an.
Das Angebot ist nach Verfügbarkeit buchbar. Eine Buchung kann beim Anbieter telefonisch oder online erfolgen unter Angabe des Buchungscodes J6EH1.


Weitere Informationen zu dieser Sonderaktion finden Sie auf unserem Portal unter  http://www.ehrensache.nrw.de/aktuelles/dfds-minikreuzfahrten/index.php

(Sondervergünstigungen für England-Minikreuzfahrten der DFDS).

 

Die Stadt Bonn bietet folgendes an:

wie jedes Jahr findet am 5. Dezember der Internationale Tag des Ehrenamtes statt. Die Stadt Bonn nimmt diesen Tag zum Anlass, das Engagement der vielen Freiwilligen in den Mittelpunkt zu stellen. Aus diesem Grund werden in der ersten Dezemberhälfte 2016 von den unterschiedlichsten Vereinen und Organisationen verschiedene Veranstaltungen für Engagierte angeboten. Für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte NRW werden hier besondere Aktionen angeboten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hierzu unter http://www.ehrensache.nrw.de/aktuelles/161205_tag_des_ehrenamts/index.php

 

 __________________________________________________________________

Der erste Ehrentag für das Ehrenamt in Odenthal fand am 31.05.2015 mit sehr großer Beteiligung statt.

Am 31. Mai 2015 fand in der festlich geschmückten Aula unseres Schulzentrums der erste Ehrentag für das Ehrenamt statt. Organisiert wurde dieser Tag von einer aktiven Gruppe, die sich aus hochrangigen Vertretern der Verwaltung, der politischen Parteien und der Ehrenamtsbörse Odenthal zusammensetzte.

Dieses Team hatte sich zum Ziel gesetzt, die zahlreichen ehrenamtlichen Aktivitäten, die in unserer Gemeinde mehr oder weniger präsent sind, herauszuheben und einfach mal "Dankeschön" zu sagen. Das gelang ganz ausgezeichnet - rund 200 Personen trafen sich bester Stimmung und tauschten Erfahrungen, Tipps und Trickes und Anekdoten aus. Drei neue Ehrenamtkarteninhaber wurden geehrt. Und allen Beteiligten wurde an diesem Tag ganz besonders bewußt, wie vielfältig das Engagement in unserer Gemeinde ist - von der Brauchtumspflege, die Bücherei, über eine Waldschule zu Sportvereinen oder Unterstützung für trauernde Kinder, kirchliches Engagement, Trostteddys, Blutspender und und und.

Einen kleinen Eindruck von dieser Veranstaltung finden Sie in den untenstehenden Bildergalerien. Für die Fotos bedanken wir uns bei Volker Fasbender und Dr. Manfred Aßmann - und ein großes Kompliment auch noch an das Catering-Team vom Hotel Wißkirchen! 

Auch in der lokalen Presse sowie im "Rathaus" wurde über diese Veranstaltung berichtet; den Artikel finden Sie als hier als Download.

Die Ehrenamtskarte in Odenthal... Erste Erfahrungen!

Seit dem 01.01.2015 können nun auch die Ehrenamtler, die in den vergangenen zwei Jahren mehr als 5 Stunden pro Woche im Schnitt ehrenamtlich tätig waren, die Ehrenamtskarte erhalten. Bewerbungsformulare hierfür finden Sie unten am Ende des Artikels.

 

Wir freuen uns, dass inherhalb von knapp zwei Jahren fast 50 Karten ausgegeben werden konnten.

Und da wir auch schon fast 30 lokale Sponsoren finden konnten, werden wir von nun an die aktuelle Sponsorenliste auf dieser Homepage laufend aktualisieren.

 

Die Möglichkeiten, die die Ehrenamtskarte bietet, finden sich ab sofort auch in einer App, für iOS und Android! So besteht für die Inhaber der Ehrenamtskarte auch mobil die Möglichkeit, sich über die Vergünstigungen laufend zu informieren. Näheres finden Sie auf der Landeshomepage zum Ehrenamt, einfach hier klicken; Sie werden automatisch weitergeleitet.  

 

Aber auch für sonstige Themen sind wir natürlich anzusprechen: Nehmen Sie einfach Kontakt auf, indem Sie uns mailen oder anrufen!

Antrag für den Erhalt der Ehrenamtskarte
2015 06 15 Antragsformular.pdf
PDF-Dokument [171.5 KB]

Versicherungsschutz im Ehrenamt

Wenn Sie über die Ehrenamtsbörse Odenthal tätig sind, sind Sie versichert. Zum einen verfügen Sie über eine Unfallversicherung, deren Träge die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen ist. Zum anderen wird Ihr Einsatz auch mit einer Haftpflichtversicherung abgesichert, Schäden aus grober Fahrläassigkeit oder Vorsatz sind ausgenommen.

 

Über diesen Versicherungsschutz informieren wie Sie gerne.

 

Bitte melden Sie sich bitte bei Frau Weyer , Gemeindeverwaltung,

Tel. Nr. 02202-710 154 oder über unser Kontaktformular.

 

____________________________________________________________________

Spielplatzpaten gesucht!

Vielleicht haben Sie sich schon über den Zustand einiger Spielpätze auf unserem Gemeindegebiet gewundert oder geärgert? Die Anlagen sind manchmal verschmutzt, die Geräte sind teilweise defekt; das Ganze macht einen etwas ungepflegten Eindruck!

 

Als Spielplatzpate betreuen Sie einen Spielplatz in Ihrer Nähe. Sie kontrollieren - vielleicht einmal pro Woche - den Zustand; kleinere Verschmutzungen entfernen Sie selbst und unmittelbar. Bei Schäden an den Geräten melden Sie sich in der Gemeinde, damit diese für Abhilfe sorgen kann.

So kann es gelingen, mit kleinem, regelmäßigen bürgerschaftlichem Engagement unsere Spielplätze für Kinder und Heranwachsende in einem vernünftigen Zustand zu halten.

 

Wir suchen konkret für einen Spielplatz in Blecher (Rainer-Hütten-Str.), zwei Spielplätze in Eikamp (Anne-Frank-Str. und Meisenweg) und zwei Spielplätze in Voiswinkel/ Küchenberg (Grünerweg und Hirschweg) noch Paten. Für den Spielplatz in Holz hat sich ein Pate gefunden; hierfür vielen Dank!

 

Bitte melden Sie sich bitte bei Frau Weyer, Gemeindeverwaltung,

Tel. Nr. 02202-710 154, bei Herrn Kalandyk 02202 - 710 172  oder über unser Kontaktformular.